Hier könnt ihr über Anime und andere sachen reden.
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Die neuesten Themen
» Anime Crossover Rpg
Mi Okt 19, 2011 6:32 am von TheDeadmanWalks

» Naruto Rpg 2 Bewerbung bitte hier rein!
Sa Okt 15, 2011 3:32 am von Lucky

» Der Dritte Ninja Weltkrieg Steht vor der Tür
Sa Okt 15, 2011 12:00 am von TheDeadmanWalks

» Anime Crossover Rpg Bewerbung!
Fr Okt 14, 2011 7:26 am von Lucky

» Akazuki Mitglieder
Sa Okt 08, 2011 1:47 am von TheDeadmanWalks

» Euer RPG und eure story
Fr Okt 07, 2011 1:01 am von Lexy

» http://monster-high-school.forumieren.com/forum
Mi Aug 03, 2011 8:59 am von Gast

» http://www.animeworld.bplaced.net/wbblite/
So Jul 31, 2011 8:46 am von Gast

» Piraten Rpg ihn One Peace
Mo Feb 28, 2011 8:52 am von TheDeadmanWalks

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Forum
Partner
free forum

Austausch | 
 

 Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
TheDeadmanWalks
Elite und Dämonischer Kämpfer
avatar

Anzahl der Beiträge : 405
Punkte : 3095
Anmeldedatum : 19.10.10
Alter : 24
Ort : Bremerhaven

BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   So Jan 23, 2011 8:59 am

//Mandoro wahr gefangen ihn diesen gefängnis und als sie den damit begangen es zu zersetzen und das gefängnis ihn sich zm brach wehrte Mandoro en paar teil durch sein Shinra tensei ab und wurde somit net voll getroffen und erlitt auch net grade viel schaden//

das wahr ja schon ma nicht schlecht das muss ich euch lassen//Doch Mandoro tauchte nicht auf er hatte sich durch die zersetze erde den wasserdampf ihn die erde eingegraben er konnte es alles gut nutzen auch wenn er durch den Dampf am arm en paar zersetze stellen hatten die etwas schmerzten//

also nochma von vorne sagt mir doch einfach wo Mandara is mehr will ich doch garnet wissen!

//Da tauchte Mandoro paar meter hinter den Beiden wieder auf//

ich will nicht mich euch kämpfen und das müssen wir auch nicht also was is?

_________________
In the name of the devil, all good souls are damned and burn it to the eternal flames of hell!

I have the power over life and death belongs to me everything and everyone I am death, even the anti-christ Lucifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://animeco.twilight-vampire.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   So Jan 23, 2011 10:49 am

Der Todesengel welcher von dem Menschen angeschaut wurde, erwiderte den eiskalten Blick des anderen. “Ich denke mal nicht. . Das dies dich was angeht. . “,mit kalter Stimme, holte er einen Spiegel aus seinem Mantel. “Wenn ich mich hier so umschaue. . Sehe ich nur Dreck. . . “, das Grinsen was nun seine Lippen zierte zeigte, dass er dies ernst und vielleicht auch sogar den Jungen meinte. “Ordnung ist nicht gerade deine Staerke kann das sein? Was solls. Ist mir jetzt auch egal.“, mit diesen Worten steckte er den Spiegel wieder weg. Mit einem eleganten Schlenker kehrte er Kazuya den Rücken zu und ging in ruhigen langsamen Schritten in Richtung Dunkelheit davon, waehrend er ab und an vor sich was her murmelte. Als er nun draußen ankam setzte er sich irgendwohin und polierte seine Windblade. “Bla bla fasselda. . nicht einmal respekt vor einem Todesengel hat dieser Junge. Kann froh sein das ich ihn nicht umlege!“

(Bevor ich es vergesse man kann sich Artis als Jashin vorstellen nur das dieser unter ihm steht :3 !)
Nach oben Nach unten
Yahiko Sama
Kleiner Schulhof Kämpfer
avatar

Anzahl der Beiträge : 17
Punkte : 2543
Anmeldedatum : 23.12.10
Alter : 27
Ort : Neurath

BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Mo Jan 24, 2011 8:45 am

Steht Artis unter Jashin oder Jashin unter Artis ? xD
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Mo Jan 24, 2011 8:53 am

-augen verdreh- Artis steht unter Jashin. Muss ich alles immer so genau sagen ? ~~
Nach oben Nach unten
Yahiko Sama
Kleiner Schulhof Kämpfer
avatar

Anzahl der Beiträge : 17
Punkte : 2543
Anmeldedatum : 23.12.10
Alter : 27
Ort : Neurath

BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Mo Jan 24, 2011 10:54 am

Der Wandel der Welt
Der Jinchuuriki des Neunschwänzigen blieb stehen als er mitbekamm wie sich die umgebung änderte. Die Erde war nun zu einen Ort geworden an dennen nur mächtige Lebewesen überleben konnten. "Tzz...", machte Yahiko und betrachtete weiterhin diese maßlose übertreibung von Macht so war zumindestens sein Standpunkt der Dinge. " Wozu eine derartige Macht aufbauen wenn seine alte bereits gereicht hätte... was bringt stärke wenn es nicht mal mehr eine Herrausforderung gibt?". Er schüttelte den Kopf und gab einen leisen seufzer von sich, worauf hin er wenige Fingerzeichen schloss. Als folge dessen blieb der Chakranebel immer auf distanz von ihm was ihm erlaubte ungehindert weiter zugehen." Er hat tatsächlich seine Klone absorbiert...", stellte der junge Nuke-nin fest, der zustand der Atmosphäre und die unnatürliche menge an Chakra lies einfach keinen anderen schluss zu... "Dan werd ich wohl mal einen kleinen abstecher in meine Basis machen bevor ich Oroschi besuche... ich will mich ja nicht vergiften.. bei dem Chakra..", murmelte er fingerzeichen formend und tauchte kurzerhand später in seinem Gemach auf, vor seinem Tisch um genau zu sein. Dort befand sich eines von vielen Makier Kunais die Yahiko an verschiedenen Orten verstreute. Behändig ging er um den Tisch rum und öffnete eine Schublade. Der Inhalt der besagten Schublade bestand aus zwei leeren Spritzen. Nachdem er diese einsteckte machte er sich auf den Weg in sein geheimes Labor welches sich nur durch eine bestimmte Chakrafrequenz zu zeigen gab. Diese Frequenz änderte sich ständig je nachdem auf welche Yahiko gerade lust hat. Dort angekommen desinfizierte er die zwei Spritzen vorsichtshalber und zog sie mit einer Substanz auf. Eigentlich würde eine Dosis reichen um ihn Imunität gegen das giftige Chakra drausen zu verschaffen, aber zur sicherheit jagte er sich den inhalt beider Spritzen in die Venen. Er hatte es erahnt das es so kommen würde, jedoch wollte er es nicht warhaben. Das war auch wahrscheinlich ein Grund warum er dennoch verblüfft drein blickte als er einige Stunden zuvor die Armee des Jungen sah. Sollte Oroschimaru am Ende doch recht behalten?. Er kannte ihn letztendlich am besten. Auch wenn er unterlegen war so war er immer noch sein Schöpfer. Wie dem auch sei Oroschimaru war nach jener Audienz geschichte gewesen, er tötete ihn nachdem er seine Informationen bekamm... er hatte ihn halt nix mehr zu sagen gehabt zudem hegter der Sannin einen groll auf ihn da dieser ja heimlich seine Künste meisterte. Nun gab es keinen der drei Sannins mehr, selbst die anderen beiden waren ihm nicht gewachen als er gucken wollte wie weit er mit seinen Fähigkeiten kamm.Yahiko blickte aus dem Fenster und hoffte das er Oroschi nicht auch vernichten musste... der Nuke-nin war nicht eitel aber wusste das er stark war und das es immer einen gab der stärker war.Dennoch glaubte er das es für Oroschi noch reichte.. es gab mehrere Dinge die einem zum Sieg führen würden als Ninjutsus und die menge an Chakra. Aber wie gesagt Yahiko hoffte das es nicht so kommen muss... Nach einer weile war die Impfung abgeschlossen. Vorsichtshalber hatte Yahiko sich doch entschieden Spritzen aus diesen Raum zu nehmen anstat die die er in seinem Zimmer lagerte... man weis ja nie. Als er jenen Raum verlies lösste sich dieser in Chakra auf und verschwand in eine andere Dimenson welche er mit einem Fingerzeichen Unpassierbar machte. Nachdenklich verlies er seine Basis welche durch einige Jutsus und Kekkeis unauffindbar war. Drausen schloss er wieder ein Fingerzeichen um einen Augenblick später vor Oroschi Basis zu landen. Oroschis Chakrastrahl ging daneben da sich Yahiko zu dem Zeitpunkt in der Dimension des Hiraishin no Jutsu befand. Was zudem auch unnötig war da er sowieso wieder Oroschi zu wollte. "uuii du warst aber fleisig...", rief er nachdem er die Halle betrat und jene restlichen Bijuu´s an der Decke baumeln sah. "Und auch sonst hast du in meiner abwesendheit eine menge verändert. Und die Siegel unter deinem Augen sind auch nicht schlecht... Ich hätte sie selber nicht erkannt wenn ich nicht ein spezialist in Siegeln erstellen wäre...", sprach der Jinchuuriki mit einem lächeln im Gesicht. " auch wenn ich nicht besonders angetahn bin von der art und weise wie du sie erlangt hast so muss ich dir doch zu deiner neuen Kraft gratulieren", setzte er fort. Ja er war wirklich nicht gerade begeistert von der Art und weise gewesen, er machte es sich einfach zu leicht wo war da die anstrengung ?. Nun letztendlich war es Oroschi wandel und sache zudem auch seine Antwort auf die Yahiko wartete



Schmerzliche Erinnerungen
Durch Reikos Kopf schoss ein stechender Schmerz als Nekimoto ihm die erinnerungen von damals sehen lies. Hatte er etwa gemerkt das er in seinem Kopf war ?. Der Schmerz stammte von den wieder erwachten erinnerung welche in diesem fall jedoch besonders heftig gewesen waren. Noch nie zuvor hatte er einen derartigen Flash back erlebt in dem er so viele Szenen sah von dennen er nie gedacht hätte das es sie überhaupt gibt. Er war sich sicher das Neki bei der Aktion keine bösen Absichten hegte aber er hätte auch ruhig einen anderen Zeitpunkt aussuchen können. Der schmerz war stark genug um ihn in die Knie zu zwingen wo er auch nach einigen Sekunden aus der Welt der erinnerung zurückkehrte und sich im hier und jetzt wiederfand. Erschrocken stellte er fest das er wahrhaftig zusammengebrochen war... auch wenn es nur für einige Sekunden war... In einer anderen Situation hätte es fatale folgen haben können.~ Und das war nur ein Bruchteil meiner erinnerungen gewesen... Er sagt also wirklich die wahrheit...~. Für Reiko stand nun fest das sein Besuch wahrhaftig ein wichtiger Teil seiner Vergangenheit war. Fragen über Fragen schwirrten durch seinen Kopf und keine davon sollte er sich jetzt eigentlich stellen... später villeicht. Noch immer etwas Wackelig auf den Beinen stand er keuchend auf und drehte sich zu dem Fremden um welcher er für eine kurze zeit doppelt sah.


mal n klener post Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Claude Faustus
Neuer Kämpfer
avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Punkte : 2585
Anmeldedatum : 18.12.10
Alter : 24
Ort : Herne

BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Di Jan 25, 2011 11:13 am

Der Junge, welcher nur einen Impuls seines Chakras über die Welt laufen ließ, hatte dabei in der Welt keine giftigen Substanzen verteilt. Es war eher zufällig gewesen, dass er diesen Impuls los ließ durch einen seiner Seufzer. Der weil hatte der Junge auch die Versiegelung seines Chakras soweit beendet, dass es nun ohne sein Kai nicht mehr aus dem Siegel brechen konnte, dabei hatte er sich weiterhin auch einige neue Jutsutypen und ähnliches angeeignet, was er bei Abrufen konnte, wenn ihm danach war. Als nun Yahiko vor ihn trat, da blickte der Junge ihn ein wenig gelangweilt an. „Die da sind für dich, ich habe keine Verwendung mehr für sie.“ Mit diesem Satz zeigte der Junge auf die Bijuu. „Es scheint mir ein wenig so, als hättest du mit dem Kyuubi und Sasuke Uchiha Spaß gehabt zu haben.Doch du solltest wissen, dass Sasuke eigentlich ein Ziel war um das ich mich persönlich kümmern wollte, aber nun genug davon, denn letztlich ist es mir derweil egal geworden, was mit ihm oder einem anderen baldigen Opfer, meiner Mordlust geschieht.“ Der Junge, der immer noch auf dem Thron saß und den Anderen ansah blickte direkt in dessen Augen, wobei sein Blick ein wenig eisig wirkte. „Der Weg den ein Subjekt beschreitet um an die Macht zu gelangen, welche er haben will ist, durch die Gegebenheiten und den Teil seiner Persönlichkeit definiert, also ist es letztlich egal, ob du von dieser Art nicht beeindruckt bist oder nicht, denn es geht um mich in meinem eigenen Schema, außerdem kennst du weder Hintergründe, noch irgendwelche Ambitionen, die mich zu dem beflügelten, was ich tat, weshalb du dir vor einer Meinungsbildung erst einmal überlegen solltest, warum es dazu kam. „ Der Blick des Jungen, der nun auf einem immer noch kleinem Loch in der Decke der Basis lag, richtete sich durch dieses dem Himmel zu an welchem mittlerweile die Sterne hell funkelten und der Mond seine Runde zog. „Lob den Tag, nicht vor dem Abend.“ Murmelte der Junge dann, als er seinen Blick plötzlich erneut auf Yahiko setzte. „Was weißt du denn bitte von mir ? Du denkst, du wüsstest etwas, weil du Orochimaru und seine Erzählungen kennst, doch zeitgleich hattest du wenig Zeit, dir ein eigenes Bild von meiner Persönlichkeit zu machen oder ?“ Mit den angeführten Worten erhob sich der Junge von seinem Thron und er schritt langsam an Yahiko vorbei, wobei sich in seiner Basis nun neue Wege bildeten, zeitgleich entließ seine Basis den See mit den blauen Blumen, welche die Basis zuvor in Schutz genommen hatte, um die Zerstörung des Idylls zu verhindern, als der Junge gegen die Akatsukis gekämpft hatte. Als der Junge schließlich an dem See ankam und sich über diesen beugte und ein wenig Wasser aus diesem holte und in eine Hand legte, da setzte er sich mit dem wenigen Wasser auf die Wiese, wobei das Wasser langsam aus seiner Hand tropfte und den Boden tröpfchenweise benetzte. Auf das letzte bisschen Wasser legte der Junge seine Hand und in seiner Hand begann eine Art lilanes Leuchten sich bemerkbar zu machen. Als der Junge nun die Hand öffnete, da hatte er eine weitere blaue Blume in der Hand, welche er auf den Boden legte und mit ein wenig Chakra, dazu brachte, dass ihr ein Stängel und sogar eine Wurzel wuchs. „Das Leben ist ohne die Wurzel nicht möglich, aber auch niemals ohne den Rest des Organismus, weshalb nur ein ganzes in der Lage ist in der Natur zu existieren und doch muss dieser Organismus einen anderen ausbeuten um sich seiner zu bedienen. Du beutest aus, lebst dabei jedoch harmonisch, ich beute aus und lebe auf meine Art harmonisch in dieser Welt. Die Anschauung dieser Welt ist für uns beiden eine andere und ich weiß, dass dir mein Weg zu leicht erscheint und doch birgt auch er Risiken auf seine ganz eigene Art, denn viel Chakra macht einen auch zum Ziel vieler Angreifer, da man Teil eines Komplexes der Ausbeutung ist, so würde es mich nicht wundern, wenn ich nun den Shiroganeclan ebenfalls durch den Chakraimpuls auf meine Fährte gebracht habe. Ich erspare vielleicht hunderten Unschuldigen, die sie sonst auf der Suche nach jemand geeignetem getötet hätten den Tot. Der Junge legte sich nun selbst auch in das azurblau glänzende Gras, in welchem sich der Mond im Morgentau, welcher durch die Anwesenheit des Jungen und die dadurch entstehende Wärme zustande kam, reflektierte. Der Junge blickte nun zu Yahiko, von dem er sich sicher gewesen war, das dieser ihm gefolgt war. „Weißt du, wir beiden sind unterschiedlich und vielleicht doch gleich, auch wenn wir einander momentan nicht verstehen.“ Eine Schlange des Jungen schien sich langsam um Yahikos Bein zu winden und an diesem aufzusteigen, wobei sie sich sich kurz darauf folgend auf dessen Schulter legte. Letztlich ist alles was wir sehen, spüren, schmecken und anderweitig wahrnehmen eine Illusion, etwas, dass uns von unserem Gehirn als Tatsache verkauft wird.“ Der Junge, der nun noch über das Thema gesprochen hatte, war jedoch mittlerweile vor dem Anderen und umarmte diesen plötzlich, auf einem Steinsockel stehend. Als er ihn fest an sich gedrückt hielt, da flüsterte er noch leise. „Letztlich werden wir immer zu dem zurück kehren, aus dem wir entstanden, so beenden wir unsere eigene Ausbeutung und erlauben anderen nun die uneingeschränkte Ausbeute unserer selbst.“ Nach diesem Satz, den er dem anderen ins Ohr geflüstert hatte, ließ er diesen los und mit einem gezieltem Sprung vom Sockel landete er wieder am Rand des See´s. Der Sockel selbst wuchs nun mit den blauen Blumen zu, welche fast kristallartig wirkten. Der Blick des Jungen war weiterhin auf das Wasser gerichtet. „Yahiko, hast du jemals wahre Liebe erfahren ?“ Mit dieser Frage auf den Lippen verweilte der Junge, welcher sich derweil ein wenig zusammengekauert hatte vor dem See und zwischenzeitlich kleine Berührungen der Wasseroberfläche vornahm, weshalb der See in Kreise, die sich durch das kristallklare Wasser zogen zeichnete.

Der Marionettenspieler, welcher in seiner Basis verweilte blickte dem Anderen nur hinterher, wobei er danach den Blick von diesem abwandte und sich dann wieder ganz dem widmete, was er zuvor schon vorgehabt hatte. Langsam erhob er sich auch nach einiger der Beruhigung und Entspannung wieder von der Couch und schritt auf seinen Tisch zu, auf welchem tausende Einzelteile lagen. Der Mann, dessen Gesicht immer noch von seinem hohen Kragen bedeckt war, griff einfach wahrlos Teile, welche sich auf dem Tisch vor ihm befanden. Diese Teile von Marionetten fügte er jedoch geschickt zusammen, wobei er, als er das Ergebnis sah nur ein dumpfes „hmmm“ raus brachte und dann verstummte.In seiner Tiefen Einsamkeit, war ihm derweil klar geworden, dass er für die Speziellen vorhaben seinerseits etwas benötigte, war in der Lage war, der Meistermarionette genügend Chakra zu geben, doch als er überlegte und an den Chakraimpuls dachte, da wurde ihm klar, dass die Person, welche diesen ausgestoßen hatte sicherlich auch in der Lage sein musste die Meistermarionette mit genügen Chakra zu versorgen. Zeitgleich, war dem Marionettenspieler jedoch klar, dass die Person, welche ein solches Chakra aufwies, zu stark für die Puppen sei, die er geschaffen hatte. So blickte er seine neue Konstruktion mit seinen dauerhaft stechenden, provozierenden und eiskalten Augen an und fuhr dann kurz herum und griff in den Schatten, aus welchem er einige komische Teile holte, welche er der Puppe ebenfalls montierte, was dazu führte, dass die Puppe, welcher einer gigantischen Spinne ähnlich sah, einige neue Funktionen bekam. Nach dem Bau dieser Puppe, verwandelte der Mann diese Puppe in eine Art echte Spinne, wobei diese Verwandelung nicht ewig aufrecht halten würde, da sie Chakra verbrauchen würde, doch der Mann versiegelte seine Puppe noch bevor die Verwandlung überhaupt an seinem Chakra zerren konnte, in einer Schriftrolle, welche er dann in seinen Mantel verschwinden ließ. Ein weiteres murren, was aus ihm schoss untermalte die vorausgegangene Situation gänzlich. Der Maruonettenspieler begann nun einige weitere kleine Spinnenmarionetten zu konzipieren, doch hörte er nach einer kurzen weile auf Spinnen zu konzipieren, sonder statt dieser erstellte der Mann eine gesamte Welt von Insekten aus den Holzstücken vor sich. Diese Insekten setzte der Spieler mitten in den Wäldern aus, wo bekannt, war, dass sich dort gute Ninja aufhielten. Wenn nun eine Marionette auf ein geeigneten Menschen trafen, so vergifteten sie diesen durch einen Stachel oder Fangzähne, ähnlich der Natur. Letztlich schloss der Mann damit seine Produktion nach der Entlassung der Marionetten mit einer Marionette, die aussah, wie sein Körper ab. Den Körper von sich, den er sich gebaut hatte, ließ er auf der Spinne befestigen, durch diesen letzten Eingriff, war es dem Mann möglich ein Monster zu schaffen, welches in den Augen sicher nicht mehr normal schien, doch in seinen Augen, war es ein Gegenstand welchen er mit liebe gemacht hatte.
Der Mann wartete schließlich, auf eine Information seiner Puppen, dass diese jemanden gefunden haben würden, dabei setzte er sich erneut auf die Couch und wartete auf den Verlauf dieser Dinge.


Der Hichima, welcher Reiko die Erinnerungen wieder gegeben hatte, merkte, wie dieser langsam in sich zusammenbrach und mit einer kleinen Bewegung hielt er den Anderen bis zu der Besserung von dessen Zustand in seinem Arm. Als der Andere wieder stehen konnte, da ließ der Sprößling des Hichimaclans ab und wandte sich wieder seinem Gegner zu, wobei er sein Siedeversteckt, welches er die ganze Zeit auf den Punkt fokussiert hatte, an dem Mandoro stand, auch aufrecht gehalten hatte als Reiko ohnmächtig in seinem Arm war. Durch ein wenig Druck, war es dem Mann möglich gewesen, per Chakra und Druck, den Dampf, welcher Zersetzungen zu Folge haben würde durch das Loch Mandoros zu lenken, wo der Dampf als Fontane raus schoss und sich auch schon bald um den Uchiha legen würde. Der Hichima machte in selber Zeit auch weitere Fingerzeichen und ließ zeitgleich die Erde unter den Füßen Mandoros zu Lava werden, welche durch den heißen Dampf seines anderen Versteckes nur noch hinderlicher wirkte. Der Mann war gespannt, wie ihr Gegner aus diesem Angriff entkommen wollen würde. „Die Akatsukis sind tod und wir kämpfen gegen dich, weil du uns weder deinen Namen verätst und weil es so scheint, als wärst du auch ein Akatsuki.“ Der Oi-Nin rief diesen Satz in das Lava-Dampf Gemisch während er sich Reiko zu wandte um sich zu erkundigen, ob bei diesem alles in Ordnung sei. „Reiko, ist bei dir alles wieder klar ?“ Der Hichima hatte eine bebend, besorgte Stimme bei dieser Frage, welche sich an eine der wichtigsten Personen in seinem Leben richtete.

(Ich hoffe, dass ich bald wieder in der Lage bin, mit Nekimoto ein wenig ausführlicher zu schreiben. ^^)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Mi Jan 26, 2011 2:12 am



Seine Windblade nun gesaeubert und weggesteckt, in seinem Aermel, ging der Todesengel wieder rein. In der Dunkel, welche er in einer Ecke gemacht hatte, setzte sich dieser im Schneidersitz hin, hatte die Arme zwischen seine Beine und den Kopf nach vorne haengend. Die Augen geschlossen und die Ohren auf durch zug gestellt, saß er nun da. Es war ihm ein Raetsel, ein Raetsel wie man die Menschen bloß verstehen soll. Sie gieren nach Macht, Reichtum und vieles weitere, aber uebersehen dabei die kleinsten Dinge. Nicht immer ist das was man haben will vom besonderen Wert. Der Todesengel selbst, hatte in der Hoelle zwar seine Untergebenen und seine Freunde, wenn man sie so nennen konnte, aber jedenfalls war er damit ‚Gluecklich’ und brauchte nichts anderes mehr. Was nun in den Koepfen der Menschen abging, dass wollte er vielleicht auch gar nicht erst Wissen. Wenn der Groeße, der irgendwas tat, was ihn aber nicht interessierte, irgendwas wollte muesse dieser den Todesengel nun Wecken. Denn waerend er nach dachte schlief, jedoch schlief er nicht wirklich, dieser weg und sah aus wie ‚Tod’, Tod im sinne von, man sah seine Atmung nicht. Nach wenigen Minuten hob er den Kopf ruckartig an und schaute mit seinen stechend gruenen Augen, aus der Dunkelheit zu dem Jungen hin.

Nach oben Nach unten
TheDeadmanWalks
Elite und Dämonischer Kämpfer
avatar

Anzahl der Beiträge : 405
Punkte : 3095
Anmeldedatum : 19.10.10
Alter : 24
Ort : Bremerhaven

BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Mi Jan 26, 2011 5:01 am

//Mandoro sah das und wahr verwundert als der Dampf und das Erdversteck vor ihn wah doch er reagiert er leis sein Shinra Tensei los und legte grade sow viel Kraft rein das es reichte um die hintere mauer zu zerstören und zu entkommen obwohl ihn der dampf en kleines stück am Bein traf//

das wahr ganz umfair ihr wisst nicht worauf ihr euch einlässt und nein ich bin kein akazuki und ich könnte alles ihm umkreis von 50 meter den erdboden gleich machen ist euch das kla?


_________________
In the name of the devil, all good souls are damned and burn it to the eternal flames of hell!

I have the power over life and death belongs to me everything and everyone I am death, even the anti-christ Lucifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://animeco.twilight-vampire.com
Claude Faustus
Neuer Kämpfer
avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Punkte : 2585
Anmeldedatum : 18.12.10
Alter : 24
Ort : Herne

BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Mi Jan 26, 2011 5:40 am

Das Marionettengenie, welches nun auf seiner Couch saß spürte den Blick des Todesengels und guckte, in dessen giftgrüne Augen, dabei verzog er jedoch keine Miene und seine Augen strahlten weiter in der Eiseskälte, in der sie auch zuvor strahlten. Aus seinem Blick konnte man jedoch genau erkennen, dass er weder nach Macht strebte noch nach irgendwelchen Bindungen, stattdessen war er nur an einem interessiert, er wollte wissen, wie es ist, wenn man das Gefühl der Unsterblichkeit, welches dem Todesengel bereits geben war, verspürt. Der Mann, dessen halbes Gesicht immer noch hinter dem Kragen war, welchen er hoch gezogen trug, legte nun den Kopf nach hinten und schloss auch seine Augen, wobei ihm die Augen ähnlich einer Marionette zufielen. Letztlich weckte ihn nur das Summen, welches eine seiner Bienenmarionetten von sich gab. Diese hatte einen Shinobi im Schlepptau, der durch ihr Gift bereits vollends vergiftet war. Der Marionettenspieler, der sich jedoch nicht weiter für den Mann interessierte, trat diesem mit einem gezielten Tritt den Schädel ein, so dass das Hirn des Anderen nur so durch den Raum flog. Der Kopf und der restliche Körper des Mannes blieben bei dieser Aktion jedoch ungerührt. Die Bienenmarionette säuberte nun durch eine ihrer Funktionen das Bein und die blutigen Stellen an der Wäsche des Spielers und dieser schlief weiter. Als die Biene ihren Reinigungsdienst verrichtet hatte, da flog sie erneut aus, um nach neuen Opfern zu suchen.

Der Hichima, der bereits wieder zwischen Reiko und Mandoro stand, blickte diesen an. „Wenn du nicht von Akatsuki bist, dann zieh weiter, denn nur dann lasse ich dich gehen. Wir wissen nichts über Akatsuki und selbst wenn wir etwas wüssten, dann wärst du wohl der letzte dem wir etwas über sie sagen würden oder ?“ Der Oi-Ninja, der auch eine normale Kirigakureweste trug und nur seine Maske als Zeichen seiner Zugehörigkeit bei der Truppe der Oi-Nin aufwies, mochte die Masek nicht besonders, weshalb er diese auch selten trug. Mandoro, welcher durch diesen Aspekt direkt in die Augen, des Mannes sehen konnte, war bei Nekimoto an jemanden geraten, der den Willen besaß, jenes durchzusetzen, was er sich in den Kopf gesetzt hatte. „Deine Technik macht uns keine Angst, also zieh weiter.“ Letztlich behaarte Nekimoto auf dieser Aussage, während er Mandoro musterte und Reiko hinter sich hielt, um ihn zu schützen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
TheDeadmanWalks
Elite und Dämonischer Kämpfer
avatar

Anzahl der Beiträge : 405
Punkte : 3095
Anmeldedatum : 19.10.10
Alter : 24
Ort : Bremerhaven

BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Mi Jan 26, 2011 7:19 am

ach nein wie süss mein Technik macht euch keine angst da währe ich mir nicht sow sicher du kleiner junger!//Mandoro schaute ernst und wendete das Jutsu Gufū Suika no Jutsu /Technik des Taifun-Wasserwirbels"/ und es entstand ein besonders starker wasserwirbel der auch starke Katon-jutsus neutraliesieren konnte//

viel spass damit wir sehen uns wieder und den wird es eucht leid tuhen//Mit diesen Worten Verschwand Mandoro//

_________________
In the name of the devil, all good souls are damned and burn it to the eternal flames of hell!

I have the power over life and death belongs to me everything and everyone I am death, even the anti-christ Lucifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://animeco.twilight-vampire.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Mi Jan 26, 2011 10:15 am



Kurz sah der Daemon noch immer zum Jungen, schloss dann aber seine Augen und nahm seine Windblade zwischen die Beine, worauf er sein Kinn abstuetzte. “Wonach strebst du? Wenn es weder macht noch anderes ist?“, ehr kalt kam dies ueber seine Lippen, ehe er mit geschlossenen Augen aufstand und auf den Mann dessen Gehirn durch den Raum geflogen war zu ging. Vor diesem hingehockt schloss er dessen Augen und nahm ihm gleich zeit die restliche zeit die er zum Leben gehabt haette. “Es erstaunt mich immer wieder und immer wieder Frage ich mich wieso ihr Menschen Toeten muesst, obwohl das unsere Aufgabe ist. .Jedoch, erlangen wir durch euch die restliche Lebenszeit des Menschens und bleiben so unsterblich.“ Nun oeffnete er seine Augen und schaute den Mann vor sich genauer an. “Ihr seid mir ein Raetsel.“, mit diesen angewiderten Worten ging der Daemon wieder in die Dunkelheit und verschwand ploetzlich im Nicht’s, so schien es jedenfalls fuer den Jungen, denn der Daemon hatte sich zurueck gezogen in die zwischen Welt, wo Raum und zeit die kontrolle haben. Dort irgendwo niedergelassen und am Rumschweben, kamen auch schon die Restlichen seiner Art und unterhielten sich. Es war nichts Neues fuer ihn wenn man informationen Austauschte oder anderes. Jedoch schwieg er lieber anstatt mit zu reden.

Nach oben Nach unten
Claude Faustus
Neuer Kämpfer
avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Punkte : 2585
Anmeldedatum : 18.12.10
Alter : 24
Ort : Herne

BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Mi Jan 26, 2011 10:59 am

Als der Dämon ihm die Fragen stellte, da blickte der Puppenspieler zu dem anderen hinab, jedoch schwieg er die ganze Zeit als der andere ihm die Fragen gestellt hatte. Auch als der Andere gegangen war, blieb der Ninja auf der Couch sitzen, doch formte er derweil mit einer Hand ein Fingerzeichen, welche eine Marionette reaktivierte, welche aus einem Nachbarraum, seines Aufenthalsraumes kam und die Leiche weg machte, durch einen gezielten Schlucker, war die Leiche innerhalb von wenigen Sekunden verspeißt worden durch die Marionette, welche sich derweil bereits zurück zog. Der Puppenspieler löste letztlich das Fingerzeichen auch wieder und entspannte weiter auf der Couch sitzend.

Der Hichima, der den Wasserstrudel auf die beiden zu kommen sah, musste grinsen, auch als der andere den beiden mit dem Mord drohte stieg das Grinsen des Oi-Nins eher, denn noch bevor Mandoro einen Schritt von den Beiden machen konnte, hatte der Oi-Nin den kommplette Wasserstrudel schon in kristalle verwandelte, welche nach einem weiteren Fingerzeichen zerbasten und tausende kleine Shuriken ergaben, von welchen eines neben Mandoros Kopf in einem Baum stecken blieb. die Anderen Shuriken lösten sich komplett auf und schließlich zerfiel auch das Shuriken, welches neben Mandoros Kopf steckte. Der Oi-Nin dreht sich nun zu Reiko um und nahm diesen einfach auf Huckepack und trug ihn in dessen Haus, wo er ihn erstmals auf die Couch legte, während dessen Lebensgefährtin sich auch direkt zu den beiden gesellte. Der Oi-Nin hatte sich über Reiko gebeugt und blickte diesem nun einfach in die Augen. "Du solltest demnächst deine Technik nicht einsetzten, wenn ich in der Nähe bin, denn das kann solche Dinge zu Folge haben, wie du sie nun schon erfahren hast."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
TheDeadmanWalks
Elite und Dämonischer Kämpfer
avatar

Anzahl der Beiträge : 405
Punkte : 3095
Anmeldedatum : 19.10.10
Alter : 24
Ort : Bremerhaven

BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Do Jan 27, 2011 5:09 am

//Mandoro tauchte ihn Sunagakure auf//

hmm wie lange wahr ich hier nicht mehr 4-5 jahre ob mich hier noch jemannd kennt?//Mandoro lief durch die straßen und die leute redeten und Mandoro ging zum Kazegage der jetzt Gaara wahr//

wer bist du den du bist ja ein neuer Kazegage!

Gaara: ja das stimmt und mein Name is Gaara und wer bist du?

naja wenn du viel mehr über die vergangenheite usw wußtet den würdest du meinem namen kennen!

Gaara:*das Sharingan und Rinnengan*okey aber vllt kennen die beiden alten weisen dich!

Alten Weise: Gaaara passs auf er ist außerstmächtig!//Mandoro schleuderten die beiden mit den Shinra Tensei aus den Raum und schloss die tür//

du weißt das ich stark bin viel stärker als du aber keine sorge ich bin nicht an die vernichtung deines Dorfes interessiert weißt du was über Mandara?

Gaara: Mandara nein davon weiß ich nix!

okey/mandoro verschwand wieder//

Gaara: er stellt ne große gefahr da!

_________________
In the name of the devil, all good souls are damned and burn it to the eternal flames of hell!

I have the power over life and death belongs to me everything and everyone I am death, even the anti-christ Lucifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://animeco.twilight-vampire.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Do Jan 27, 2011 6:40 am

Immer noch in der zwischen Dimension sitzend, erhob der Todesengel seinen Kopf und ließ seinen Blick kurz zu den anderen schweifen. Aufstehend und die Windblade gezogen ging dieser nun zu der ‚Wand’, ließ das Tor erscheinen, aber nicht zu dem Jungen nein. Durch dieses durch gegangen streifte er durch den Wald. Wieso musst er auch nur auf einen Jungen aufpassen der erstens nie viel redet und somit nicht mal eine Kommunikation entstehen wuerde, zweitens er ihn immer nur daemlich anschaut und drittens er ihn am liebsten deswegen umbringen wuerde? Manchmal ueberlegte Artis sogar zurück zugehen fuer eine bestimmte zeit, da dieser Junge seine Hilfe ja nicht brauchte. An einem Dorf angekommen (dessen Name ich extra nicht sagen werde!), ging er einfach mal hinein und schaute sich etwas um, was besseres hatte er ja nicht zu tun.



(Tschuldigung wenn es scheiße ist, aber meine Kreativitaet neigt sich dem beschissenen Ende zu Mad)
Nach oben Nach unten
TheDeadmanWalks
Elite und Dämonischer Kämpfer
avatar

Anzahl der Beiträge : 405
Punkte : 3095
Anmeldedatum : 19.10.10
Alter : 24
Ort : Bremerhaven

BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Mi Feb 16, 2011 10:40 am

//ich hoffe ich kriege das rpg damit wieder etwas zum laufen//



//Mandoro tauchte ihm Dorf auf was versteck hinter den nebel liegt//

sehr interessant aber ich glaube eher weniger das ich hier meine antworten finde!!

//Mandoro setzte sich ihn ein renstaurant und wahr am esssen//

Das schmeckt echt gut aber wer weiß was über mandara oder pain die beiden sich sehr stark und sie lassen sich nicht einfach sow auslöchen das kann ich mir nicht vorstellen!

//Mandoro überlegt sein näschten zug//

*PAIIN*

_________________
In the name of the devil, all good souls are damned and burn it to the eternal flames of hell!

I have the power over life and death belongs to me everything and everyone I am death, even the anti-christ Lucifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://animeco.twilight-vampire.com
Claude Faustus
Neuer Kämpfer
avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Punkte : 2585
Anmeldedatum : 18.12.10
Alter : 24
Ort : Herne

BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Di Feb 22, 2011 1:12 am

Der Marionettenspieler der letztlich durch eine Marionette, die es nach Kirigakure verschlagen hatte, in das kleine Dorf versteckt unterm Nebel ging, da sich dort ein interessantes Chakra befand, zog durch die Straßem des Dorfes, bis er letztlich vor Mandoro stand und diesen mit einem abfälligen Blick ansah. "Du hast wirklich ein interessantes Chakra." Kurz auf diese Worte folgend zog sich ein Bienenschwarm zusammen, der um den Kopf des Shirogane kreiste, wobei plötzlich tausende Nadeln auf Mandoro zuschossen, welche von den Bienenpuppen abgefeuert wurden. Eine Nadel aus den Marionetten enthielt soviel Gift, dass sie selbst in der Lage gewesen wäre einen Bijuu mit Leichtigkeit zu lähmen. Der Shirogane wartete nun auf die Reaktion seines Gegenübers.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
TheDeadmanWalks
Elite und Dämonischer Kämpfer
avatar

Anzahl der Beiträge : 405
Punkte : 3095
Anmeldedatum : 19.10.10
Alter : 24
Ort : Bremerhaven

BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Di Feb 22, 2011 8:41 am

hmm und wer bist du?


//Mandoro sah das und weichte auch wobei er einige auch mit den Shinra Tensei abwährte//


was solls das ?ich kenn dich nicht ma und du kreifst mich hier an!


*hmm wer ist das*


aber du bist en Marionetten spieler interessant!

das kenn ich auch sow ein habe ich schon ma gesehen!

_________________
In the name of the devil, all good souls are damned and burn it to the eternal flames of hell!

I have the power over life and death belongs to me everything and everyone I am death, even the anti-christ Lucifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://animeco.twilight-vampire.com
Claude Faustus
Neuer Kämpfer
avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Punkte : 2585
Anmeldedatum : 18.12.10
Alter : 24
Ort : Herne

BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Do Feb 24, 2011 3:00 am

"ch glube kaum, dass du jemanden, wie mich schon einmal gesehen hast, denn der Abschaum, den man unter normalen Umständen trifft kämpft meist mit Chakraf#den, aber in meiner Familie herrscht ein anderes Kekkei Genkai vor. " Kurz nachdem der andere den Stacheln ausgewichen war, da gingen alle Leute in der näheren Umgebung der Beiden in Rauch auf und letztlich standen statt ihrer tausende Puppen um den seltsamen Mann und den Marionettenspieler. Als der Andere mit Shinra Tensei die Stacheln der Bienen abwehrte, da dachte der Mann an die Tatsache, das so eine Attacke viel Chakra benötigen würde und sicherlich auch Konsequenzen für den Anwender haben würde und so feuerte er im fünf Sekundentakt städnig Stacheln auf den anderen, während anderen Puppen versuchten den Uchiha in Nahkämpfe zu verwickeln. Schließlich zielte der Puppenspieler selbst mit einem Rohr, welches aus seinem Ärmel guckte auf den anderen und blickte ihn an. "Wenn du dich bewegst, dann werde ich dieses Gasgemisch ist deine Richtung abschießen und das führte schließlich zu einer Schließung deiner Bronchen für einen Moment, der ausreicht das du aufgrund von Sauerstoffmangel in Ohnmacht fällst, also hör mir erst zu. Ich will dein Chakra, denn ich habe damit einen Plan. Bei der Menge deines Chakras würdest du die Abnahme des Chakras überleben, also solltest du dich ergeben. Solltest du auf die Idee kommen wollen, mich unter Genjutsus zu stellen, dann kannst du das vergessen, denn auf Holz wirkt Genjutsu nicht, außerdem hilft Feuer auch nicht, da es nicht nur Holz ist und das Gasgemisch es zweitens löschen würde, da CO2 Feuer erstickt." Dem Puppenspieler lag ein Lächeln auf den Lippen, als er seinen Kopf über den hohen Kragen schob. "Wie ist also deine Antwort ?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
TheDeadmanWalks
Elite und Dämonischer Kämpfer
avatar

Anzahl der Beiträge : 405
Punkte : 3095
Anmeldedatum : 19.10.10
Alter : 24
Ort : Bremerhaven

BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Do Feb 24, 2011 3:05 am

sehr interssant!


//Mandoro sah die Nadel und weichte denen aus aber ohne sein Shinrah Tensei zu Benutzen//

was willst du mit meinem Chakra?

und wer sagt das ich nur Feuer Jutsus kann!


also ich höre was hast du damit vor!

//Mandoro blickte ihn an//

_________________
In the name of the devil, all good souls are damned and burn it to the eternal flames of hell!

I have the power over life and death belongs to me everything and everyone I am death, even the anti-christ Lucifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://animeco.twilight-vampire.com
Claude Faustus
Neuer Kämpfer
avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Punkte : 2585
Anmeldedatum : 18.12.10
Alter : 24
Ort : Herne

BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Do Feb 24, 2011 4:53 am

„Es scheint so als seist du kooperativ.“ Der Puppenspieler schnippte und ließ den Arm sinken, dann setzte er sich gegenüber der Stelle hin, an der Mandoro zuvor gesessen hatte. „Ich will dein Chakra um die Meistermarionette zu wecken. Ich selbst benutze so gut wie kein Chakra, weshalb mein Chakra in sich gegen null geht.“ Der Ninja blickte den anderen an. Die Marionetten, welche seit dem Schnippen außer Gefecht gesetzt waren, hatten sich derweil alle hinter dem Shirogane versammelt. „Solltest du dich gegen ein Abkommen entscheiden muss ich dich leider auf der Stelle gefangen nehmen.“ Der Mund des Spielers verschwand nach diesen Instruktionen hinter seinem Kragen. Zeitgleich wie der Spieler den Mund hinter dem Kragen verschwinden ließ, krabbelte eine Spinnenpuppe an den Hals des Anderen. „Entscheidung!“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
TheDeadmanWalks
Elite und Dämonischer Kämpfer
avatar

Anzahl der Beiträge : 405
Punkte : 3095
Anmeldedatum : 19.10.10
Alter : 24
Ort : Bremerhaven

BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Do Feb 24, 2011 4:59 am

//Mandoro stellt sich vor dem PuppenSpieler//


ah sow ist das also ja ich habe mehr als genung chakra aber sachma weißt du was über Mandara oder Pains aufenhalts Ort?!


Beantworte mir die Frage und du Kriegst etwas von Mein Chakra!


//Mandoro senkte die arme und wahr völlig locker sow sicherherte er sein gegenüber das der Deal steht//

_________________
In the name of the devil, all good souls are damned and burn it to the eternal flames of hell!

I have the power over life and death belongs to me everything and everyone I am death, even the anti-christ Lucifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://animeco.twilight-vampire.com
Claude Faustus
Neuer Kämpfer
avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Punkte : 2585
Anmeldedatum : 18.12.10
Alter : 24
Ort : Herne

BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Do Feb 24, 2011 7:12 am

"Madara Uchiha ist zusammen mit dem Anführer von Akatsuki gestorben, beide wurden von dem Jungen erledigt, den Orochimaru erschaffen hat." Die Stimme des Puppenspielers klang bei dieser Aussage eiskalt und er blickte anbei Mandoro Uchiha in die Augen, dann erhob er sich. "Sie sind beide Tod, wenn du Akatsuki neu aufbauen willst, dann musst du das alleine tun, aber nun bitte ich dich mit zu kommen." Der Puppenspieler erhob sich und kehrte dem anderen den Rücken zu. Zeitgleich folgten die Puppen dem Spieler und dieser wartete schließlich vor dem Lokal auf seinen neuen Vertragspartner.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
TheDeadmanWalks
Elite und Dämonischer Kämpfer
avatar

Anzahl der Beiträge : 405
Punkte : 3095
Anmeldedatum : 19.10.10
Alter : 24
Ort : Bremerhaven

BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Do Feb 24, 2011 7:32 am

ah okey AKazuki wieder aufbauen wer weiß vllt mach ich das soger!

*ich glaube ihn irgendwie nicht aber deal is deal*


//Mandoro folgte den Puppenspieler zu dem Lokal//


und jetzt wozu das Lokal du wolltest doch nur etwas Chakra?

_________________
In the name of the devil, all good souls are damned and burn it to the eternal flames of hell!

I have the power over life and death belongs to me everything and everyone I am death, even the anti-christ Lucifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://animeco.twilight-vampire.com
Claude Faustus
Neuer Kämpfer
avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Punkte : 2585
Anmeldedatum : 18.12.10
Alter : 24
Ort : Herne

BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Do Feb 24, 2011 11:44 pm

Der Puppenspieler stellte sich neben das recht fein wirkende Etablissment und schloss ein Fingerzeichen, woraufhin das Retaurant eine geheime Tür preisgab durch welche der Puppenspieler lange schwarze Dunkelheit entlang schritt. Er war es gewohnt, dass er nichts sehen konnte in dieser Dunkelheit, doch kannte er den Ort, zu dem er mit dem Anderen ging auswendig, so auch alle Wege, die zu diesem Ort führten. Nachdem sie mindestens 250 Stufen gelaufen waren blieb der Shirogane auf einer normalen Fläche stehen und blickte dann zu dem anderen. "Ich muss dich bitten, deinen Oberkörper frei zu machen, da die Maschinee an deinen Körper angeschlossen werden muss." Der Shirogane deutete auf eine Maschine, welche knapp durch ein kleines Feuer beleuchtet wurde, jedoch lag der Rest im Raum, in völliger Dunkelheit, die sogar so dunkel war, dass sie Licht verschlang, welches versuchte sich auszubreiten. Der Shirogane selbst ging nun zu einer Maschine, an der er etwas eintippte. Schließlich wartete er auf die Reaktion seines Vertragspartners, wobei jedoch die kleine Spinnenmarionette, welche immer noch an dessen Hals saß, ihren Stachel wechselte und dann mit diesem dem Uchiha blitzschnell an mehreren Punkten seines Körpers Stiche zufügte. "Bitte wundere dich nicht, diese Nadeln werden benötigt als Chakraleiter, damit dein Chakra besser laufen kann und die Flüssigkeit die du spüren wirst ist ein spezielles Nervengift, welches die Entnahme deines Chakras schmerzfrei macht, letztlich kann es aber auch zu Lähmungserscheinungen führen, was ein kleiner negativer Nebeneffekt ist. Aber ich bitte dich nun, dass du in der Maschine platz nimmst."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
TheDeadmanWalks
Elite und Dämonischer Kämpfer
avatar

Anzahl der Beiträge : 405
Punkte : 3095
Anmeldedatum : 19.10.10
Alter : 24
Ort : Bremerhaven

BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   Fr Feb 25, 2011 2:02 am

//Mandoro schaute erst etwas misttrausrisch rein aber machte es den doch//


Sow bitte schön alles erledigt und nun werd ich mich setzen!


//Mandoro setze sich auf die Maschiene//


den bin ich ja ma gespannt!

_________________
In the name of the devil, all good souls are damned and burn it to the eternal flames of hell!

I have the power over life and death belongs to me everything and everyone I am death, even the anti-christ Lucifer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://animeco.twilight-vampire.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür   

Nach oben Nach unten
 
Der dritte Ninjaweltkrieg steht vor der Tür
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» So, 1. Kontakt steht, wie bringt man Jemanden sich....
» Neko´s Tonstudio !!
» Schafbock steht auf Hirschkuh
» Zum zweiten Mal getrennt, was nun?!
» Maskottchen? ^^

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Rpg-Anime und Co :: RPG :: RPG :: Naruto Rpg-
Gehe zu: